17.01.2023

Die Idee hinter dem Corporate Culture Jam-Day

GANZ.SCHÖN.ANDERS

Wie ist die Idee zum neuen Corporate Culture Jam-Day entstanden?
Johannes: Wir hatten nach jahrelanger Zusammenarbeit Lust darauf, etwas gemeinsam hier in Tirol zu machen und unser gemeinsames Wissen zu bündeln. Ohne Berührungsangst mit DIEBERATERINNEN in ein gemeinsames Boot zu steigen. Vielmehr mit einem guten Gefühl, großem Vertrauen und einem hohen Maß an Respekt füreinander. Eine kollaborative Zusammenarbeit – so, wie wir es unseren Kund:innen auch raten, damit sie auch in Zukunft erfolgreich sind. Nutzt die Stärken und Ressourcen von- und miteinander, dann ergibt 1+1 ein Vielfaches mehr.

Was wollt ihr damit erreichen?
Claudia: In unserer Beratungspraxis erleben wir, mit wieviel Power und Herzblut sich die Geschäftsführer:innen und Entscheider:innen aus den Bereichen People & Culture für ihre Mitarbeiter:innen und ihr Unternehmen einsetzen. Genau diese Menschen brauchen regelmäßig einen Ort zum Auftanken, zum Impulse holen bei Vordenker:innen und namhaften Expert:innen und zum Vernetzen mit Gleichgesinnten.

Deshalb veranstalten wir erstmals im Westen Österreichs den Corporate Culture Jam-Day, das etwas andere Jahresforum für Inspiration und Praxis pur, bei dem die Teilnehmer:innen Inspirationen, Praxistipps und viel Möglichkeit zum Austausch und Netzwerken bekommen. Und das in einem sehr lockeren, kreativen, lustvollen Rahmen.

Wir möchten die Menschen ermutigen, sich vielfältige praxisnahe Anregungen zu holen, sich inspirieren lassen und mit einer geballten Ladung aus Workshops und Praxisimpulsen zurück in ihren Wirkungsbereich zu gehen und gestärkt die Herausforderungen des Alltags zu bewältigen

Michelle: Uns ist es ein Anliegen, dass nach der Konferenz eine neue Community entsteht, die sich miteinander austauscht, sich gegenseitig inspiriert und als eigenverantwortliche und dynamische Tankstelle dient.

Was ist das Motto und welche Themenschwerpunkte wird es geben?

GANZ.SCHÖN.ANDERS.
Attraktive Arbeitgeber in Zeiten des Wandels

Claudia: Wir möchten damit den unbedingt notwendigen ganzheitlichen Blick auf die Menschen in Organisationen richten. Hier schauen wir auf Leuchtturmunternehmen, die zum Thema Diversity, Inklusion und Gemeinwohlorientierung berichten. Wir diskutieren über die Quellen der Achtsamkeit und wie wir die Weisheit der Vielen für ein sinnstiftendes Arbeiten einsetzen.

Unternehmen stehen besonders in taffen Zeiten vor ernsten Herausforderungen, und daher wollen wir auch beleuchten, wie gute strategische Entscheidungen und Führungshandeln mit wertschätzendem Blick auf die Mitarbeiter:innen zum Erfolg führen.

Johannes: Ebenso beäugen wir kritisch, was die Attraktivität von Arbeitgebern für alle Generationen ausmacht. Wie die Strahlkraft nach innen und nach außen heller scheinen kann. Und: Wie Design Thinking und Identitätsarbeit zur Innovationsfähigkeit des Unternehmens beitragen kann.

Was österreichische Unternehmen beim Recruiting und Onboarding anders machen, um attraktiv zu bleiben. Welche Organisationsformen ein menschlich und ökonomisch erfolgreicheres Handeln unterstützen - von der Linie zum Kreis, von der Soziokratie bis zu den (r)evolutionären New-Work-Praktiken.

Frei nach Peter Drucker „Culture eats strategy for breakfast“ sehen wir nicht den einzigen Hebel in den strukturellen und organisatorischen Veränderungen, sondern in den damit einhergehenden und unerlässlichen Kulturprozessen.

Wer ist Zielgruppe für den Jam-Day?

Michelle: Mit dem Jam-Day sprechen wir Entscheider:innen aus den Bereichen Human Resources, Employer Branding, Transformation, Kultur, Strategie & Geschäftsführung, Organisation und Innovation an.

Und all jene die Lust haben, sich Inspiration und Impulse beim Jam-Day zu holen.

Zurück

Weitere News

17.01.2023

Im Gespräch mit Claudia Muigg, DIEBERATERINNEN, Johannes Kopf, ComTeam Organisationsentwicklung und Michelle Baumann-Unger erfahren wir mehr über den ersten Jam-Day, dem etwas anderem Jahresforum für Inspiration und Praxis pur.

05.11.2022

Der erste Corporate Culture Jam-Day findet am 4. Mai 2023 im Hotel dasMEI in Mutters/Innsbruck statt.